Kompakte Heizungsbefüllarmatur

Kompakte Heizungsbefüllarmatur mit Systemtrenner

Heizungsbefüllarmatur

Die Heizungsbefüllkombination sichert Trinkwasser gegen das Eindringen von technischem Wasser bis Flüssigkeitskategorie 4.

Durch Installation der Heizungsbefüllkombination kann die Heizungsanlage konstant mit der Trinkwasserinstallation verbunden werden. Das Befüllen der Heizung und das Nachfüllen wird dadurch vereinfacht und mögliches Zurückfließen von Heizungswasser in die Trinkwasserversorgung verhindert.

Die Füllarmatur besteht aus einem Absperrventil mit inspektionierbarem Schmutzfänger, einem Systemtrenner mit kontrollierbarem, druckreduzierten Zonen Typ BA und einer voreinstellbaren Füllarmatur.

Sie muss auf der Füllleitung von Heizungsanlagen mit geschlossenem Kreislauf montiert werden und ihre Aufgabe besteht darin, den Druck in der Anlage auf einem eingestellten Sollwert konstant zu halten und bei Bedarf automatisch die fehlende Wassermenge auszugleichen.

Diese Füllarmatur kann voreingestellt werden, d. h., sie kann vor dem Befüllen der Anlage auf den gewünschten Solldruckwert eingestellt werden.

Der Systemtrenner verhindert, dass das verunreinigte Wasser des geschlossenen Heizkreislaufs in das Trinkwassernetz zurückfließt, so dass die Auflagen der EN 1717 eingehalten werden.

Die Füllaramtur wird komplett mit einer vorgeformten Isolierschale geliefert und kann dank ihrer kompakten Abmessungen problemlos installiert werden.

Heizungsbefüllkombination Abmessung

Technische Daten Kompakte Heizungsbefüllkombination

Einsatzbereich:Dauerhaftes Verbinden von Heizungsanlage mit Trinkwasserinstallation zum Be- und Nachfüllen der Heizung.
Druckbereich:0,2 - 4 bar
max. Betriebsdruck:10 bar
Anschlüsse:1/2"
Artikel-Nr.:20600